Aufgaben

Was kann die AKA tun?

Es liegt im komplexen Wesen der japanischen Schwertkünste und dem notwendigen langfristigen Training, dass sie nur von relativ wenigen Personen lange und konsequent ausgeübt werden. Es liegt daher nahe, dass dieser Personenkreis versucht, zum gegenseitigen Nutzen in Verbindung zu treten und die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen gemeinsam zu nützen:

  • Zugang zu den Möglichkeiten der EKF und FIK
  • Internationale Registrierung und Anerkennung von Dan-Graduierungen
  • Internationale und nationale Seminare und Wettkämpfe (Veranstaltung und Teilnahme)
  • Erstellung/Verbreitung von Publikationen und technische Information (Lehrbücher, Schulungsvideos etc.)
  • Kontakte mit Verbänden und Vereinen auf der ganzen Welt
  • Nationaler und Europäischer Iaidō, Jōdō und Kendō Kalender (Termine österreichweit und europaweit)
  • Kontakte zu japanischen Lehrern
  • Informationsaustausch zwischen den Vereinen (Newsletter)
  • Auftreten gegenüber Sportverbänden und Behörden
  • Ausbildung und Förderung im Leistungssportbereich
  • Gedankenaustausch und freundschaftliche Kontakte

Wer kann Mitglied werden?

Mitglied werden können Vereine und rechtlich selbständige Sektionen, die die Pflege von Battodō, Iaidō, Jōdō, Kendō oder artverwandter Kampfkünste zum Vereinszweck haben.

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 37€ bzw. 16€ (ermäßigter Beitrag) pro Vereinsmitglied und pro Jahr. Der Mitgliedsbeitrag wird direkt von den Vereinen eingehoben und and den Verband (AKA) weitergegeben.